Hygienefachkräfte


Der Gesetzgeber fordert  von allen Einrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen die Einhaltung der Hygiene die über Rechtsvorschriften im Sozialwesen, Arbeitsschutz, Infektionsschutz und Unfallverhütung geregelt werden. Hier wird u. a. gefordert Gefährungsdbeurteilungen im Umgang mit Biostoffen Gefahrstoffen fachkundig durchzuführen, einrichtungsspezifische Hygienpläne zu erstellen, und dabei den Stand der Technik und Hygiene zu beachten.

 

Da die Ausbildung zur Hygienfachkraft im Klinikbereich nur examnierten Krankenpflegefachkräften möglich ist, und in deren Ausbildung die spezifischen Rechstvorschriften der jeweiligen Einrichtungsart wenig oder gar nicht geschult werden, fehlt hier spezifisches Hygienefachpersonal.

Um diese Lücke zu schließen, bildet die HTW-Hygieneakademie Fachkräfte in der Hygiene für außerklinische Einrichtungen im Sozial- Gesundheitswesen aus.

 

 

Bereichsspezifische Hygienefachkräfte 

 

Infektionsschutz und biologische Arbeitssicherheit

Fachkraft Rettungsdiensthygiene

Fachspezifische Hygienefachkunde für den Rettungsdienst und Krankentransport.

Fachkraft Hygiene Hauswirtschaft

Fachspezifische Hygienefachkunde für den den Bereich des Hauswirtschaftsdienstes in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens.

Fachtechniker Hygienemanagement

Hygiene- und Arbeitsschutzfachkunde für außerklinische Enrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HTW - Hygieneakademie Augsburg

Anrufen

E-Mail

Anfahrt